26.05.2017 DZRR-Spezialrassehund- & Clubausstellung am 26.- 28.05.2017 in Reinsehlen

 

Kaiserwetter, eine traumhafte Location und die schönste Hunderasse der Welt gleich hundertfach: Wohl kaum mehr kann die Herzen von uns Rhodesian-Ridgeback-Liebhabern höher schlagen lassen! Mit weit über hundert Hunden waren Mitglieder und Freunde der DZRR zur Spezialrassehunde- und Clubschau ins malerische Camp Reinsehlen bei Schneverdingen in die Lüneburger Heide gekommen. Zum einen stand das gemütliche Miteinander beim Gala-Diner mit Tombola und das Fachsimpeln am Ring im Mittelpunkt. Zum anderen hat der liebe Gott ja bekanntlich die Arbeit vor das Vergnügen gestellt. Und so hieß es zunächst für einen Großteil der Hunde und ihrer Besitzer, sich am Samstag zur Spezialrassehunde- schau im Ring zu präsentieren.

  

Der Verein hatte aus Amerika Denise Flaim und aus Großbritannien Kirsteen Maidment als Richterinnen eingeladen. Bei Temperaturen um 30 Grad hatten die beiden Damen keinen leichten Job. Der Asphalt und Beton auf den Ausstellungsringen spiegelte die Hitze gnadenlos wider, so dass die bereitgestellten Sonnenschirme auch nur einen kleinen  Schutz boten. Umso bewundernswerter war die Contenance, mit der die Beiden sich trotzdem Zeit für die Hunde nahmen. Wenn auch - naturgemäß - nicht jeder mit der Bewertung seines Hundes einverstanden war, so waren sich in einem doch alle einig: Die Richter-berichte waren durchweg positiv und enthielten lobende Worte für jeden  Hund.                                                          

Keiner musste das Gefühl haben, dass sein Hund nicht dem Standard entspricht. Und so war dann zu guter Letzt doch jeder irgendwie zufrieden.

 

 

 

 

Denise Flaim & Bester Veteran Tusani Cool Bakari

 

                                                                                                                                                         

                                                                                                                                                Kristeen Maidment & Bester Rüde Villagedogs O`Red October

 

   

Denise Flaim & Beste Hündin Meranga Grande Goya                                            Das perfekte Ausstellungsteam

 

 

Einen Wermutstropfen lieferte am ersten Ausstellungstag einzig und allein ein Besitzerinnen-Rüden-Team, das bereits bei anderen Ausstellungen negativ aufgefallen ist. Die Halterin konnte ihren Rüden kaum bändigen und war auch allen Bitten der anderen Aussteller gegenüber resistent, ihren aggressiven Hund doch bitte in genügendem Abstand zu halten. Immer wieder versuchte der , andere Rüden anzufallen und knurrte sogar die Helfer im Ring an. Denise Flaim zeigte sich zunächst geduldig. Als der Hund dann jedoch nach mehreren Attacken einen anderen Rüden nur um Haaresbreite verfehlte, war es auch für sie zu viel: Das Team musste den Ring verlassen. Doch auch jetzt war die Besitzerin der Ansicht, alle anderen seien Schuld und gab das lauthals von sich. Die nur logische Konsequenz der Ausstellungsleitung war am kommenden Tag der Ausschluss des Hundes von der Clubschau und der Verweis des Teams vom Ausstellungsgelände.  

Überhaupt zeigte das Ausstellungsteam Souveränität in allen Bereichen: Bereits am Freitag fanden sich Züchter und Rüdenbesitzer zur Züchterschulung ein. Dr. Thomas Laube, Pionier in Sachen Dermoid-Sinus-Operation informierte nicht nur über das Krankheitsbild und den Eingriff. Neu für die meisten der Anwesenden war sicherlich die Information, dass der Rhodesian Ridgeback wegen dieser Anormalität auf der Liste der Qualzuchthunde steht. Da wollen wir natürlich so schnell wie möglich hinunter. Dazu müssen jedoch auch in anderen Ländern Welpen mit DS operiert werden. Entsetzen herrschte bei den Zuhörern, als sie erfuhren, dass rund um Deutschland noch immer Welpen mit DS eingeschläfert werden.

Als weiteres Thema hatte sich Dr. Laube das Vorkommen und die Bekämpfung von Girardien ( Würmern) und einzelligen Parasiten ausgesucht. An diesem Abend traf man sich noch am Buffet des Restaurants, das jedoch mit seinem Preis-Leistungsverhältnis an diesem Tag nicht begeistern konnte.

Anders als am folgenden Abend: Das Galadinner war vom Feinsten, der Saal wunderschön eingedeckt und die Tombola mit Preisen bestückt, die eigentlich nur eine Bezeichnung verdienten: Phänomenal. Outdoor-Liegen, Ausstellungskennel, Körbchen, Decken, Ridgi-Pads, alle möglichen Futter und Knabbereien, Bücher, Leinen - es gab einfach alles zu gewinnen, was das Hundebesitzerherz begehrt. Bei so einer großartigen Organisation standen auch die neuen Vorsitzenden des Vereins, Jörg Kamm und sein Stellvertreter Matthias Wehmeyer, die aus dem fernen Bayern angereist und morgens bereits die Ausstellung eröffnet hatten, nicht hintenan. Sie hatten gern eine Anregung von Ralf Schalk aufgenommen und ehrten das Ausstellungsteam rund um Leiterin Katrin Beerboom-Stöppler. Ihr, sowie Heike Jäger, Barbara Verfuß-Schäfer, Tanja Ahrens und Bettina Schalk, ohne die das Wochenende noch nicht mal halb so schön gelaufen wäre, überreichten die beiden Herren wunderschöne Orchideen.

Einige der Gäste ließen den Abend in der gemütlichen Bar des Hotels ausklingen, andere genossen noch den lauen Abend auf der Terrasse vor den Zimmern und schauten der Sonne beim Untergehen zu. Am kommenden Tag dann waren alle wieder rechtzeitig am Ring und nahmen an der Clubschau teil. Nachmittags bauten die Händler ihre Stände und die Aussteller die Zelte und Kennel ab und waren sich einig: Mit dieser komplett durchgeplanten Organisation kann die Jubiläumsschau anlässlich des 25-jährigen Bestehens der DZRR 2018 getrost kommen. Wir freuen uns darauf, im Mai des nächsten Jahres wieder in die Heide zu reisen und bei dem schönen Event dabei zu sein.

Susanne Schulleri-Seidenfaden mit Halvenboom Habibuna Senta und Sinikiwe Adhiambo Avondale Jumanji Frieda

 

Ein großen Dank für die Fotos an Bettina Schalk, Nicolette Foschum & Poul Jensen.

Bilder