18.06.2018 25. jähriges DZRR Jubiläums-Clubschauwochenende!!!

Was für ein heißes Wochenende!

Eigentlich ist der Norden Deutschlands ja nicht für gutes Wetter bekannt. Doch Reinsehlen überrascht uns immer wieder mit strahlender Sonne. Wer im vergangenen Jahr gedacht hatte, dass es zur Jubiläumsveranstaltung in 2018 sicherlich nicht noch einmal so schönes Wetter geben könne, wurde eines besseren belehrt. Sonnenschein pur begleitete das Jubiläums-Wochenende im Mai. Die DZRR hatte anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zur Spezialrassehundeschau und Jubiläums-Clubschau in die Heidelandschaft bei Schneverdingen ins Camp Reinsehlen eingeladen. Mit von der Partie die beiden Richterinnen Marie Josee Melchior aus Luxemburg und Kimberly Meredith Cavanna aus den USA. Ein buntes Meer aus verschiedenartigsten Zelten umrahmte das Ausstellungsgelände und bot ein wunderbares Ambiente.

Die beiden Richterinnen hatten ordentlich zu tun, denn es waren bis zu 127 Hunde pro Tag gemeldet. Hier die richtigen Entscheidungen zu treffen war sicherlich nicht einfach. Dem Anlass gemäß hatte der Vorstand Pokale und Medaillen entwerfen lassen, die ein Löwenkopf aus Acryl zierte. Für jede Klasse, außer der Veteranenklasse, gab es einen Pokal für den Sieger, Medaillen für die Nächstplatzierten.

Über das Antrittsgeschenk zur Jubiläums-Clubschau freuten sich wohl ausnahmslos alle Aussteller, gab es doch für jeden gemeldeten Hund ein Lederhalsband. Die hatte Ausstellungsleiterin Katrin Beerboom-Stöppler vorausschauend bereits vor zwei Jahren beim "Holländer" bestellt. Er ist seit Jahr und Tag mit seinem Verkaufsstand bei den DZRR-Clubschauen anwesend.

Für eine tolle Überraschung sorgte Reno Jettkant während des Gala-Diners. Jettkant, langjähriges Mitglied, hatte für die scheidende Ausstellungswartin Kathrin Beerboom-Stöppler gesammelt und übergab ihr einen ganzen Eimer voll Geld als Dank für ihre Tätigkeit. In einer bewegenden Rede ließ er die neunjährige Tätigkeit der rührigen Kathrin mit ihrer ganz besonderen Art Revue passieren. "Was ist denn das für ein Drachen", habe er bei seiner ersten Begegnung mit ihr gedacht, ein Erstkontakt, wie ihn wohl viele von uns mit Kathrin hatten. Um im Lauf der Zeit festzustellen, dass sie aus jeder Ausstellung ein Treffen mit netten Gesprächen und liebevoller Fürsorge für die Aussteller in Form von Gummibärchen oder Schokoriegeln machte. In ihrem Wirken stand immer das Wohl der Hunde an erster Stelle. Von den anwesenden Ausstellern gab es standing ovations zur Verabschiedung Beerboom-Stöpplers, die unter Tränen, dennoch humorvoll, mit einem "Ihr erlebt mich zum ersten Mal sprachlos" das Geschenk entgegennahm. Vorstandsvorsitzender Jörg Kamm und sein Stellvertreter Matthias Wehmeyer bedankten sich im Namen des Vorstandes bei ihr für die langjährige Tätigkeit mit einer Flasche Champagner.

Bestandteil des Abends war auch die beliebte Tombola mit wertvollen Preisen vom überlebensgroßen Ridgeback-Gartenstecker, über Liegeplätze bis hin zu Leinen und Decken. Nach zwei Tagen gelungener Ausstellungen bleibt sich noch beim Organisationsteam rund um Kathrin Beerboom-Stöpper, Heike Jäger und Tanja Ahrens herzlich zu bedanken, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Susanne Schulleri-Seidenfaden

Bilder